Dienstag, 28. März 2017

Demokratiewürstchen

Nachdem ich mich drei Wochen lang in indischen Akzent einhören konnte (und immer noch nicht "India" so sagen kann wie ein Inder!) hatte ich heute wieder das Vergnügen, australischen Akzent zu hören.

Das letzte Mal, daß Australier im Labor waren, ist Jahre her - was mir in Erinnerung geblieben ist: Sie wollten auch meine Schafe angucken (was sonst! Etwa Zwinger oder die Sixtinische Madonna oder das Elbsandsteingebirge? Laaangweilig.....) und haben zum ersten Mal in ihrem Leben Schafe mit Schwänzen gesehen! Wie der Einäugige unter den Blinden wäre das europäische Kurzschwanzschaf unter den komplettamputierten Australmerinos bestimmt der König! Ebenfalls erinnerungswürdig: Die Erzählungen, wie der Hund beim Gassi regelmäßig von Känguruhs vermöbelt wird!

Australier sind immer für eine interessante Geschichte gut! Dieses Mal: Das Demokratiewürstchen! Klingt wie ein super Schimpfwort. Ist es aber nicht.
In Australien ist man gesetzlich verpflichtet, wählen zu gehen! Sonst drohen hohe Geldbußen. Wahlen finden immer Samstags statt und - wie hier - meist in Schulen. Die cleveren australischen Schüler haben sich gedacht, daß sie das nutzen sollten! Kuchenbasar!
Und: "sausage sizzle" - kommunales Essen von Grillwurst im Brot. Klang von der Beschreibung her wie schottische sausage roll. (Die eine herbe Enttäuschung ist, wenn man eher eine irische sausage roll erwartet....) Der Australier ist da nicht verwöhnt: Das Demokratiewürstchen macht den Wahltag zum Fest!
Mein Tip aus zweiter Hand, falls Ihr mal am Wahltag in Australien seid: Ladet Euch die App zum Demokratiewürstchen runter! Die bietet eine Karte mit den Wahllokalen der Umgebung plus eine Bewertung der Wurstqualität!

ganz ohne Würstchen

Sonntag, 26. März 2017

Ein Blitzausflug in die Oberlausitz - und Schafe - und Blümchen....

Während ich so geduldig auf Lämmer warte.... dachte ich, eine gefrorene Portion Kolostrum im Kühlfach kann nicht schaden... (ich bin so aufgeregt! Hier gab es soooo lange keine Lämmer mehr!)
Ein hervorragender Grund für einen Kurzbesuch in der Oberlausitz bei Carola, deren Lammzeit schon vorbei ist. Was für drollige Lämmer! Ich hatte ganz vergessen, wie winzig die sind!

Die Oberlausitz fängt ja gleich hier um die Ecke an. Das ist Osterland. Ostern ist das wichtigste Fest in der Oberlausitz und überall sind schon die Büsche mit bunten Ostereiern geschmückt. Und den Osterhasen habe ich auch schon gesehen. In Personalunion mit dem Osterlamm:


Nicht nur Osterland sondern auch das Land der Umgebindehäuser. 


Ähhm... zu schreiben habe ich gar nichts. Nur Bilder von heute. Sonnenuntergang an der Neiße:


(Da gab es ein Schild "Schlauchbootverleih" - sowas gibt es ja nicht ohne Grund. Ist bestimmt nett! Wenn die Lämmer dann endlich da sind, sollten wir das Paddelboot ausgraben und Grenzflüsse paddeln! Das habe ich mir schon letztes Jahr vorgenommen.... vielleicht wird es ja endlich mal was...)

Derweil - zu Hause - gab es Heu vom Nachbarn. "Wir haben nur noch einen Hasen, der braucht nicht so viel!" Ne - wahrscheinlich nicht! 


Während die Schafe noch auf "grün" warten, ist im Garten der Frühlingsanfang nicht zu übersehen.


 (Also eigentlich warten nur die Skuddenmixe auf grün - die Shetlandschafe finden den ganzen Tag und überall was zu mümpeln. Trotzdem schreien sie am lautesten. Was Leckeres geht immer! Der Nachtischmagen ist niemals voll!) 

Im Garten - bei den Frühjahrsblühern, sind einige echt interessante dabei. Wie diese gefüllten Schneeglöckchen.  Das Erbe von Fanny, die führer hier gewohnt hat, nehme ich an:


Die Chianodoxa (Mitte rechts) sind auch schon hier gewesen. Die anderen habe ich vermutlich gekauft. Und versteckt. Und vergessen. Jedes Jahr bin ich aufs Neue erstaunt, was da so rauskommt. Und jedes Jahr vergesse ich es wieder. 


Meine zwei Lieblingsblumen lassen noch etwas auf sich warten. Scilla und Hepatica. Hepartica - das Leberblümchen - ist der Inbegriff von Eleganz in der Blumenwelt! Und Understatement!  Auf Foula gibt es eine Scilla die aussieht, wie eine Mischung aus den beiden! Irgendwann möchte ich mal da sein, wenn die blüht!


Nicht der Inbegriff von Eleganz aber endlich fertig: Meine Blümchenjacke. Herrjeh! Hätte ich es mal gleich nach Augenmaß, Gefühl und Pi mal Daumen gemacht!



Donnerstag, 16. März 2017

again....

I was (nearly) sure, I'd post a picture today of this year's first lamb.... a little ewe lamb, black gulmoget, born today...would be named "Joy"... well... it seems that precise orders of this type can't be delivered on or before time! So while I wait......  I'll post something else....

A little boring - I posted this little air before but.... it changed over time. It grows. This little air accumulates memories! Keeps them safe and plays them back to me to make me smile. From having captured just one moment it grew to - so much more. My love and my longing for the sea. My memories of all those places - all those moments. Simplified to .... Joy.... I don't know how they get there and which ones get chosen. And I can't play the air to see what got stuck on recently. But whenever I do play it - for its own sake - it rewards me with something special. It is the poem I wish I could write about it. Chop off all the extra words. Strip down memories - to what is ...pure! The piggybank of joyous moments....(THERE! The stuff poems get written about!)


The sea ... is in this air. The waves of two oceans. The icy cold waves of the pacific flowing through golden gate. The cry of pelicans and the blast of a ship passing.
There's Bannamin in the notes. With nosy seals watching me play. There's the beach on Burra in it - with that weird sound the pebbles make with each wave retreating. There is Arran in this tune - strange Arran with its belgian squirrels....(and a wee Terrier attacking Swift - and me shouting abuse in german.) There's Baltimore and the school boat from Cape Clear and the whales out there somewhere. There's magic Sandy Cove.

I wish I could record this to sound as it feels. Not squeeky Eb flute played into my phone.... in front of the fire which is actually not the nice crackling sound that it IS but a strange wheezing noise...
strange little thing that means so much... It'll always be there. I'm glad it is. In my heart. In the waves.

Accumulate moments of joy and make this day special! And tomorrow. And all the days to come! Find a tune that stores them for you and make it burst with memories of those moments of joy!