Donnerstag, 25. August 2016

Man schweift beim Schreiben aber auch ganz schnell ab....

Eigentlich... wollte ich mal einen Blogbeitrag schreiben über das, was wir in der Mittagspause so googeln. Das passiert schon seit Jahren regelmäßig, wenn ich mit den Kollegen Mittagessen gehe: Man kommt auf dieses und jenes interessante Thema und stellt fest, daß eigentlich keiner Ahnung davon hat. Dann spekuliert man noch ein bißchen, wie es wohl sein könnte und googelt anschließend, wie es wirklich ist.
Was man gegoogelt hat, vergißt man dann beizeiten wieder, so daß man über dasselbe Thema bei anderer Gelegenheit ganz andere wilde Theorien aufstellen kann. Irgendwie sind das immer recht schräge Themen.... gedankliche Tangenten, die von anderen Tangenten abbiegen.
Nur ist es mittlerweile blöderweise so, daß wir schon auf dem Rückweg vergessen, worum es ging und gar nicht mehr bis zum googeln kommen. Deshalb kann ich da auch keinen Blogbeitrag zu schreiben. Ich weiß es nicht mehr... war total witzig. Bestimmt....

Ich hab neulich in der Mittagspause gegoogelt, wieviele Schwanzwirbel so ein Schaf hat, bis der "baumelnde" Teil des Schwanzes anfängt.Tja... Bilder von Skeletten gibt es nicht viele und die anatomischen Zeichnungen sind sich da nicht ganz einig. Bei einigen hatte der Zeichner scheinbar keine Lust mehr auf eine exakte Darstellung, als er hinten am Schaf angekommen war und hat einfach gekrakelt und schraffiert.... aber eigentlich wollte ich wissen, ob die unterschiedliche Schwanzlänge bei den nordischen kurzschwänzigen Schafen aufgrund unterschiedlich langer Wirbel zustande kommt oder aufgrund unterschiedlicher Wirbelzahl. Ich dachte, das könnte man am lebendigen Schaf vielleicht fühlen... (kann man nicht!)
Ein bißchen seltsam ist es schon, daß bei einige Rassen (wie Shetlandschafen und Skudden) ein riesen Bohei darum gemacht wird, daß der Schwanz eben kurz sein muß aber ich hab noch niemanden getroffen, der da jemals nachgezählt hat. Dabei sind 13 Wirbel die Definition und nicht XY cm....
Aber dank netter Internetschafsfreunde ändert sich das: Danke an alle Wirbelzähler!

Was ich jetzt noch bräuchte: Infos zu Zungenfarbe!

Shetlandschaf gulmoget - Smali Shetland Sheep, Cumbria

Ernsthaft! Ich mein - könnte ja sein, daß mal jemand in der Mittagspause "Zungenfarbe Schaf" googelt und nix findet!
Es geht mir natürlich mal wieder um Farbgenetik. Was ich weiß: Katmogets (badgerface) haben dunkle Zungen wie non-agoutis, Gulmogets (black and tan) haben rosa Zungen, wie weiße. Bei den Skudden sind die verschiedenen Grauen mal wieder ein großes Rätsel.... meine haben dunkle, helle oder gefleckte Zungen... je nachdem, was für ein grau sie haben und ob sie gescheckt sind oder nicht.
Zungenfarbe plus Farbbezeichnung Eurer Schafe würden mich brennend interessieren! Bei Skudden, Shetlandschafen, Romanovs, Gotländern, Heidschnucken... aber auch Schwarzköpfigen Fleischschafen (Suffolk haben übrigens rosa Zungen), Scottisch Blackface und Drenthe Heideschafen in den verschiedenen Farben.


Die Zungenfarbenbestandsaufnahme meiner Schafe war gar nicht so schwer: Abends kriegen meine Schafe gerne mal "den Flitz" und dann rasen sie hin- und her über die Wiese und haben Spaß. Das läßt sich triggern: Wenn ich ein bisserl lustig über die Wiese hopse, machen sie mit. Dann kommen wir alle aus der Puste und hecheln. Wenn sie damit aufhören und man keine Zungen mehr sieht, toben wir weiter über die Wiese... Dann schmeißen wir uns alle unter den Walnußbaum und grinsen blöde. Das ist besser als googeln in der Mittagspause!



Wenn man einmal nachfragt, bekommt man übrigens zig Zungenbilder noch bevor man den Beitrag online gestellt hat! Ich bin beeindruckt! Das sind genug für Schafszungenbildkalender für die nächsten zwei Jahre! In eine Collage passen leider nur neun:

Schafe unter anderem von: sheep-n-dogs, havelland bordercollies, Nutztierarche Stocksee

Das Schöne am Blogschreiben ist übrigens, daß ich selber immer ganz gespannt bin, worüber ein Beitrag geht. Bei diesem war ich ganz sicher, daß er über Musik gehen wird.... was für eine überraschende Wendung!

Kommentare:

  1. https://books.google.co.uk/books?id=2UEJDAAAQBAJ&pg=PA725&lpg=PA725&dq=sheep+caudal+vertebrae&source=bl&ots=8_7-JrGsA-&sig=AdtGowf7py-GbIg-Jm4lzFuH3UA&hl=en&sa=X&ved=0ahUKEwiC8tTtmd3OAhXCSRoKHThGDMAQ6AEITjAJ#v=onepage&q=sheep%20caudal%20vertebrae&f=false
    ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow! Danke! Experten Informationen! :)

    AntwortenLöschen
  3. caudal! DAS wäre ein guter Suchbegriff gewesen. Warum habe ich bloß in der Terminologie Vorlesung nicht richtig aufgepaßt ;)

    AntwortenLöschen