Mittwoch, 4. Mai 2016

Skudden: Wie heißt diese Farbe?

Hier mal der Versuch eines "Farbkatalogs" für alle Farben, die man bei Skudden (und ihren Mixen) so findet. Mir geht es hier um die Bezeichnung des Phäntoyps - also des Aussehens - NICHT um die Genetik dahinter. Genetisch ist das teilweise viel einfacher und teilweise viel komplizierter. Nur leider sieht man die Genetik nicht immer. Um den Genotyp zu bestimmen, braucht man meist Informationen zu den Elterntieren, Geschwistern und Nachkommen. Oft muß man gezielte Testverpaarungen durchführen.

Ich bin auf der Suche nach "ungewöhnlichen" Farben bei Skudden und um denen auf den Grund zu gehen, brauche ich auch unbedingt Informationen zur Farbe der Verwandtschaft des "bunten" Tieres. Wenn mir dazu keine Bilder zur Verfügung stehen, ist eine einheitliche Nomenklatur ungemein hilfreich. 

Deshalb hier mal eine Diskussionsgrundlage zur Farbbezeichnung. Einige Farben "heißen halt so", bei anderen habe ich Bezeichnungen gewählt, die unter den Liebhabern der bunten Skudden häufig verwendet werden, bei wieder anderen habe ich Farbbezeichnungen aus anderen Rassen bzw. aus Veröffentlichungen zu Schafsfarbgenetik gewählt und eine davon habe ich einfach mal ins Deutsche übersetzt....

Zuerst die offiziell anerkannten Farben der Skudde:

Weiß

weiß gibt es von strahlend weiß bis fuchsfarben "überzogen". Die Bandbreite an "weiß" bei Skudden (wie bei vielen alten Rassen) ist enorm! Wenn man sich mal die bekannten Varianten der DNA Sequenz für das Allel Awt (Agouti white tan) anguckt wird verständlich, daß es mehr als EIN weiß gibt. Das Allel hat nicht umsonst die Bezeichung "tan" (Phaeomelanin, fuchsfarben) im Namen. Oft werden die Lämmer mit mehr oder weniger starken "Sommersprossen" oder fuchsfarbenen "Flecken" geboren, die im Laufe der Zeit zu weiß ausbleichen oder eben als "Sommersprossen" sichtbar bleiben


weiße Skudde

weiße Skudde mit Phaeomelanin / Sommersprossen



Braun

die Wolle der Braunen kann durch Sonnenlicht ausbleichen aber ein eindeutiges Erkennungszeichen sind die einfarbig braunen Beine und Köpfe - ohne helle Augenringe oder eine helle Schnauze.

Braune Skudde mit weißen Lämmern

Schwarz

wie braun, nur in schwarz. Schwarze haben manchmal einen grauen Anflug in der Wolle, manchmal bleicht die Wolle so aus, daß das Schaf auf den ersten Blick dunkelbraun wirkt. Aber Gesicht und Beine sind schwarz. (So richtig lackschwarze Skudden finde ich ja super schick!)

schwarzer Skuddenbock


Die Bunten:

ACHTUNG: Schafe verändern im Laufe des Jahres oftmals ihre Farbe. Was heute aussieht, wie ein heller Kopf mit "Mehlmaul" und hellen Ringen um die Augen, kann in einem halben Jahr schwarz aussehen! Und nächstes Jahr dann wieder hell....
Nano

Nano in dunkel


Grau (oder auch Blau)

Agouti grey auf der Grundfarbe schwarz. Die Lämmer werden schwarz geboren. Mit ein paar verräterischen weißen Haaren am Maul, in den Ohren und manchmal auch in den Achselhöhlen. Im Laufe der Zeit wird der Bereich um die Schnauze und die Augen heller und die Wolle hellt auf. Bzw. vermischen sich da weiße und schwarze Haare, so daß der Eindruck von "grau" entsteht. Typisch ist auch der helle Haarkranz direkt über den Klauen. Wer unsicher ist, ob ein schwarzes Lamm schwarz bleibt oder grau wird, kann auch mal einen Blick ins Maul werfen. Agouti grey Schafe haben eine rosa Zunge, schwarze Schafe eine dunkle.

graue Skudden

Lämmer: links weiß, rechts grau

Anthrazit

Spontane Namenskreation, um die Skudden in Heidschnuckenfarbe von den "blauen" zu Unterscheiden. Die anthrazitfarbenen Skudden sind grau aber haben einen schwarzen Kopf und schwarze Beine. Einzelne weiße Haare am Maul kommen vor aber keine deutlichen Ringe um die Augen und kein Mehlmaul.

grau  mit schwarzem Kopf: Anthrazit?

Braunschimmel (oder Falb)

Agouti grey auf der Grundfarbe braun. Die Lämmer werden braun geboren, mit den gleichen verräterischen weißen Haaren wie bei den grauen Skudden. Das Resultat aus weißen und braunen Haaren ist eine cremefarbene, falbe Wolle. Auf den ersten Blick können Braunschimmel aussehen, wie stark ausgeblichene braune Skudden - ein Blick auf den Kopf zeigt den Unterschied. Der ist bei braunen einfarbig.

Braunschimmel

wildfarben

Eine der ungewöhnlichen Farben, die mich interessieren. Oben dunkel, unten hell. Der Bauch dieser Lämmer ist hell ebenso wie das Kinn. Die Farbe ist nicht "klar" sondern verwaschen. Mit braunem oder fuchsfarbenem Anflug vor allem an den Beinen und den Ohren. Einzelne Haare sind bei manchen Tieren gebändert wie bei einem Wildkaninchen. Die Lämmer haben meist helle Ohrränder bzw. Ohren. Deutlicher "Anstrich" mit Phaeomelanin oder reines Phaeomelanin.
Wenn die Lämmer älter werden, hellen sie auf, wie die grauen Skudden (bzw. wie Braunschimmel). Die erwachsenen Tiere ändern ihr Erscheinungsbild oft. Viele sehen fast aus, wie normale Graue oder Braunschimmel. Andere werden "golden"

wildfarbenes Lamm, ausgewachsen wurde sie "golden" - ohne Lammbilder kann man diese Tiere nicht eindeutig zuordnen


wildfarben ausgewachsen (mit "gleichfarbigem" Lamm)

wildfarben


Gold

"goldene" Skudden können genetisch verschiedenes sein: Oft sind sie weiß (!!) mit starkem fuchsfarbenen Anflug oder sie können das Allel für "grau" (falb) doppelt tragen. Phänotypisch sind sie gelblich. Als Lämmer oft fuchsfarbig, was eben zu "gold" aufhellt. Oft heller um die Schnauze. Die Wolle kann weiß sein oder ebenfalls einen "goldenen" Anschein haben. Die Unterscheidung zu hell falb farbenen ist manchmal schwierig - die "goldenen" wirken eher fuchsfarben, rötlich oder gelb. Die falb farbenen / Braunschimmel zeigen zumindest an den Beinen meist "sattes" braun. "Gold" ist eine Farbbezeichnung für "Ich weiß nicht, was es ist... sieht irgendwie golden aus..."Golden" sagt über den Genotyp am allerwenigsten aus, beschreibt den Phänotyp aber sehr treffend. Testverpaarungen können Aufschluß geben...

goldene Skudde mit wildfarbenem Lamm

goldene Skudde

Schecken

Alle Farben gibt es auch in gescheckt. Es gibt also Braunschecken, Grauschecken, Schwarzschecken,....


Lämmer weiß und gescheckt

Achtung: Diese Fleckung ist evtl. gar keine "Scheckung" sondern Teil des Musters "grau" bzw. "Schimmel"! Es gibt drei Genorte, die für Scheckung Verrantwortlich sind.... es kann sich also auch um eine "andere Art Scheckung" handeln oder eben um stark aufgehelltes Haar (z.B. bei "doppelt grau Trägern") oder um einen ganz anderen Faktor....

Lämmerfleckung eines Braunschimmels, die sich "auswächst" (adultes Tier siehe Braunschimmel)

Dachsgesichter

Diese Farbe habe ich bei Skudden nicht erwartet .... aber es scheint sie zu geben - und wer weiß, was sonst noch so auftaucht.... Dazu aber später mehr. Hier erstmal nur das Erkennungszeichen (mit der großen Bitte, sich bei mir zu melden, wenn Ihr Tiere in dieser Farbe habt oder kennt!). Im Gegensatz zu den Grouflons / wildfarbenen sind diese Tiere oben hell und unten dunkel.  Das Erkennungszeichen ist ein "gestreiftes" Gesicht. Erinnert ein bißchen an einen Dachs. Prominent sind vor allem die dunklen Striche auf den Augenbrauen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen